Breadcrumbs

Einleitung

Wenn Ihr Interesse an bestimmten Themen habt, dann mailt mir bitte.

Ab sofort erscheinen hier meine Ansichten und Einblicke in die geistigen Hintergründe des Takemusu Aikido im Hinblick auf unsere christliche Vergangenheit.

Immerhin befinden wir uns hier in Europa, also im Christentum und nicht in Japan.

Was ist Aikido

AIKIDO ist eine aus Japan stammende, friedvolle Budo-Disziplin.

Grundlagen des AIKIDO sind Selbstverteidigungstechniken, die der japanische Begründer, O-Sensei Morihei Ueshiba, aus den Kampfkünsten der Samurai entwickelt hat. Vielseitige Bewegungsformen garantieren ein optimales Training für den gesamten Körper.

Eine wichtige Frage

Eine der wichtigsten Fragen welche wir uns als Christen und auch als Aikidokas jeden Tag aufs neue stellen sollten, ist diese:

Wie möchte ich behandelt werden, wenn ich mal einen, oder immer mal wieder einen Fehler mache?

Wir alle können fehl gehen, oder auch fehl geleitet werden und dann falsch, oder zum Nachteil anderer handeln. Niemand ist davor gefeit.

Christentum

Das Christentum folgt ja eigentlich den Lehren des Jesus von Nazareth.

Eigentlich, denn wenn man sich so auf der Welt umschaut, werden fast sämtliche Lehren von fast allen Menschen zumindest ausser Acht gelassen. Es geht nach wie vor genau wie vor rund 2000 Jahren darum, Geld zu scheffeln, statt seines Bruders Hüter zu sein.